Was ist Employer Branding?

Ist Employer Branding eigentlich wichtig?


Employer Branding ist ein Begriff, der immer wieder im HR-Marketing verwendet wird. Doch was ist Employer Branding eigentlich? Vielleicht arbeitest auch Du im Personal-Marketing und hast ebenfalls mit Employer Branding zu tun. Frei ins Deutsche übersetzt steht Employer Branding für Arbeitgebermarkenbildung. Ziel dieser Marketingmaßnahme ist es, ein Unternehmen so positiv wie möglich darzustellen. Mitarbeiter sollen im Unternehmen gehalten und motiviert werden. Zudem sollen neue Kräfte auf den Betrieb aufmerksam werden und eine Beschäftigung in der Firma anstreben. Die Arbeitgebermarkenbildung hat in Deutschland in den vergangenen Jahren deutlich an Bedeutung zugenommen. Der Hauptgrund dafür ist der sich verschärfende Fachkräftemangel. Laut verschiedenen Studien fehlen rund 400.000 qualifizierte Kräfte. Für viele Unternehmen wird es daher immer schwieriger, geeignetes Fachpersonal zu finden. Im schlimmsten Fall bedeutet das, dass sie Aufträge nicht annehmen oder abarbeiten können. Doch wer Antworten auf die Frage "Was ist Employer Branding?" findet, kann gegenüber seinen Mitwerbern einen Vorteil erzielen.


Großes Aufsehen in der Branche


In einem Fachartikel diskutierten die Wissenschaftler Tim Ambler und Simon Barrow erstmals über die Frage "Was ist Employer Branding?". Zudem prägten sie diesen Begriff. Der Artikel erschien bereits im Jahr 1996 im Journal of Brand Management. Anschließend sorgte er in der Werbebranche für großes Aufsehen. Seitdem hat sich das Employer Branding im Personal-Management immer weiter etabliert.


So wird die Firma attraktiv


Employer Branding kommt sehr häufig in der Gestaltung von Stellenanzeigen zum Ausdruck. Neben dem gewünschten Profil an den Arbeitnehmer nutzen Arbeitgeber diese, um das eigene Unternehmen mit allen Vorzügen vorzustellen. Dabei spielt nicht alleine das Geld eine Rolle, sondern auch Karrieremöglichkeiten sowie eine intakte Unternehmenskultur. Viele Arbeitgeber fördern beispielsweise die sportlichen Aktivitäten der Mitarbeiter. Sie stellen Plätze für die Kinderbetreuung zur Verfügung oder steigern die Motivation mit der Bereitstellung von gesundem Essen. Gerade jungen Arbeitnehmern ist eine ausgeglichene Work-Life-Balance wichtig. Dies führt dazu, dass moderne Unternehmen vermehrt flexible Arbeitszeitmodelle anbieten.


Kampagnen begeistern die Mitarbeiter


Neben Stellenanzeigen setzen viele Unternehmen auch ganze Kampagnen auf, die sowohl eine interne als auch eine externe Wirkung erzielen sollen. Wenn Du im Marketing in einem Unternehmen arbeitest, das qualifizierte Fachkräfte benötigt, solltest auch Du Dir also Gedanken rund um die Frage "Was ist Employer Branding?" machen. Richte etwa einen Fitnessraum ein oder motiviere die Kollegen mit einem tollen Betriebsfest. Organisiere Mitarbeiterfahrräder oder sorge mit einem Obstkorb für einen regelmäßigen Frischekick. Oft können schon kleine Dinge eine große Wirkung erzielen.

Uğur Erdem
Uğur Erdem
Hey! Mein Name ist Uğur Erdem, Gewinner des Red Dot Design Awards, Hochschuldozent und strategischer Markenberater. Ich verfasse Beiträge zu den Themen Marke, Branding, Design und Start-ups. Dein Feedback ist uns sehr wichtig, und wir würden uns freuen, wenn du unsere Inhalte teilst. Ein herzliches Dankeschön im Voraus für deine Zeit und Unterstützung.

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Hol dir dein kostenloses E-Book

100 Fakten zu den 10 größten Brands in einem Kostenlosen E-Book (PDF)
Deine Daten sind sicher. Hier ist unsere Datenschutzerklärung.

1.000 Markenfakten für 19,95€

Jetzt Buch Kaufen

Ähnliche Beiträge

Beliebteste Beiträge

Folg uns gern auf Youtube

Unsere Branding Masterclass

Hol dir dein Kostenloses E-Book

© 2024 DASIMPERIUM.WTF

DatenschutzImpressum
..